Gaukelei und Musikantentum

Zwei Tage lang spielen Musikanten (und Musikantinnen) auf, treibt ein Gaukler Schabernack mit den Gästen, sorgen Barde für lachende Gesichter mit mittelalterlichem Liedgut.
Zwischen Taverne und Dorf pendelnd spielen unsere Künstler mitten im Publikum und schaffen mit dieser Nähe eine ganz eigene Atmosphäre.
Weitere Programmpunkte in Planung.

Duo Feuerdorn

Feuerdorn begeistern seit nun über 13 Jahren mit Sackpfeifen und Trommeln, auch Drehleier, Cister und Gitarre, irischem Dudelsack und ausdrucksstarkem Gesang die Gäste unzähliger Märkte. Auf dem Wikingerspektakel sind sie erstmalig als Duo zu Gast und freuen sich, mit allen zu feiern und zu tanzen.

Foto © Peter Leutsch

Fridericus Rabarbarus

Der weitgereiste Gaukler präsentiert allerlei Kunststücke und Geschichten aus allen Ecken der Erdenscheibe. Jonglage, Akrobatik, Diabolo und Feuer an Fackeln, auf der Zunge und im Herzen. Spannend und unterhaltsam für Kinder und Erwachsene.

Falknerei der Grafen

Der Falkner Thomas von Strzemieczny ist seit vielen Jahren unterwegs, um Greifvögel dem Menschen näher zu bringen, Aufklärung über Artenschutz und Naturschutz zu leisten und Fragen zu beantworten über die besondere Beziehung zwischen Mensch und Greifvogel. Sie sind für Groß und Klein da und versuchen, den Gästen ihre Greife vorzustellen. In Schonungen werden voraussichtlich ein europäischer und ein sibirischer Uhu, ein Wüsten- und ein Rotschwanzbussard zu erleben sein.

Foto © Hans-Peter Hepp

Oberndorfer Barden

Die 12-köpfige musikalische Laientruppe, unter der Leitung von Barbara Mantel und Michael Pfrang, lassen mit viel Engangement mittelalterliches Liedgut auferstehen. Dazu gehören alte Instrumentalstücke mit Laute, Krummhorn, Psalter und Schalmei ebenso wie Vagantenlieder aus der Carmina Burana und Minnelieder von Walther von der Vogelweide. Aber auch alte „Tanz- und Heubodenlieder“ sowie romantische Liebes- und altfränkische Spottlieder gehören zu ihrem Repertoire.